• Das Hotbockz Tonstudio - Historie

    2003 baute DBLuDee in seiner 2 Zimmerwohnung ein Homestudio. Durch die Hitze im Sommer taufte er es schließlich auf den Namen „Hotbockz“.

    Das Studio diente vor allem dazu, Aufnahmen für sich selbst und befreundete Rapper zu nutzen.

    Auch die ersten Projektaufnahmen entstanden hier seit 2005.

    Die Hotbockz diente bis einschließlich Oktober 2009 in Bielefeld Schildesche für alle Studioproduktionen, sowohl für Aufnahmen mit Schülergruppen, als auch für Crewaufnahmen. Nun war sie zu klein geworden.

    Die Idee:

    Mit einem Geschäftspartner und der Unterstützung vieler Freunde schuf DBLuDee

    auf 400 qm neben 3 Proberäumen ein großes Tonstudio, das schnell ein Anlaufpunkt für viele Musikinteressierten der Stadt wurde.

    Das Objekt liegt unmittelbar in Stadtnähe, ist mit Bus und Bahn erreichbar und verfügt ueber ein großzügiges Parkplatzangebot. Innerhalb des Objektes gibt es einen Aufzug, der ebenfalls Menschen mit Gehbehinderung in die Lage versetzt ohne Barrieren die Räumlichkeiten zu besuchen oder zu nutzen.

    Leider begann 1 Jahr nach der Eröffnung eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem ehemaligen Geschäftspartner, die bis heute (Stand August 2012) nicht geklärt ist.

    Die Hotbockz im JZ Stricker

    Aufgrund dessen und der zuverlässigen Kooperation mit dem JZ Stricker seit 2007 wurde seitens des JZ Stricker DBLuDee angeboten, sein Studio im Dachgeschoß einzurichten.

    Eifrig begannen die Bauarbeiten, sodass alle Aufnahmen zum Schoolparty Sampler Vol. 6 bereits dort vollzogen werden konnten (seit Oktober 2011) .

    Darüber hinaus verfügt DBLuDee über ein mobiles Studio welches auf besonderen Wunsch innerhalb von Projekten an verschiedenen Orten aufgebaut werden kann.

    Durch die Nutzung, desselben Equipment wie zuvor, konnte DBLuDee entsprechend der eigenen Ansprüche den hohen Qualitätsstandard sichern

     

    0,0
    (0)

    Zur Bestätigung Deienes Votings schicken wir Dir einen Link an Deine E-Mail-Adresse: