• Konzept

    zum schulübergreifenden Musikprojekt

    Ziel ist es, schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, einen Tonträger zu produzieren und die Musikproduktion kennen zu lernen.

    Die Teilnehmer erarbeiten in einer Projektgruppe Songtexte bzw. Songs unter pädagogischer Anleitung.

    Die Kooperation mit den Musikpädagogen der Schulen ist erwünscht und wird angestrebt. (Die Projektdurchführung ist sowohl am Vormittag im Rahmen des Unterrichts, sowie in AG-Form am Nachmittag, als auch in außerschulischer Form möglich!)

     

    Zielgruppe 

    Alle Mädchen und Jungen, die sich für HipHop und Rap begeistern und zwischen 6 und 18 Jahren alt sind.

     

    Personelle Besetzung – Qualifikationen

    Die Projektleitung und Texterarbeitung übernimmt Daniel Wagenbreth, staatlich anerkannter Erzieher. Die Tonaufnahmen erfolgen in einem Tonstudio in Bielefeld. Die Phase der Projektdurchführung kann auf Wunsch von Bielefelder Musikern begleitet und unterstützt werden. (z.B. Gesangslehrerin)

     

    Projektinhalte

    Hintergrund

    HipHop ist eine Jugendkultur geworden und erfährt nicht zuletzt durch die mediale Darstellung zunehmend mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit.

    Kinder und Jugendliche werden in Folge dessen u. a. mit Inszenierungen in Liedern und Musikvideos konfrontiert, in denen sie auf der Suche nach Identität ihre Vorbilder erkennen.

    Der sogenannte Gangster Rap hat dabei deutliche Spuren hinterlassen. Das junge Publikum zeigt starkes Interesse an dieser Art von Rap, offenbart jedoch parallel dazu erhebliche Defizite im Hinblick auf ein angemessenes Verständnis. Somit hat sich eine Situation ergeben, bei der man von Jugendgefährdung sprechen muss. Eltern, Lehrern und Pädagogen fehlen oftmals, trotz der erklärten Bereitschaft, die notwendige Authentizität, um diese aufklärende Arbeit leisten zu können, nämlich die Vermittlung von Hintergrundinformationen, um somit aktiv zur Aufarbeitung beizutragen.

     

    Durchführung (inhaltliche Schwerpunkte)

    Aufgrund der sozialen Bedeutung von Gangster Rap für die Projektteilnehmer erfolgt der Projekteinstieg über einen Erfahrungsaustausch zum Musikkonsum insbesondere der Textinhalte mit anschließender Diskussion. 

    Die TN erarbeiten eine Auswahl an folgenden Schwerpunkten: historische Zusammenhänge der HipHop Kultur, Aufbau eines Tonstudios, Entwicklung der Tonaufzeichnung, die Funktion eines Musiklabels, die Bedeutung von Copyrights und der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien.

    Gemeinsam entwickelt und spielt die Projektgruppe einen Rhythmus im 4/4 Takt. Dies befähigt die TE ihren Sprechrhythmus dem Liedrhythmus anzupassen. Nach der Wahl des Songthemas und Instrumentalstücks probieren sich die TN an verschiedenen Reimformen aus, bevor sie mit der Texterarbeitung beginnen.

    Im Anschluss finden Interpretationsübungen statt, die Aufnahmen im Tonstudio und die Vorbereitungen der Präsentation. Das Projekt ist kein Talentwettbewerb o. ä..

    Es erfolgt eine Präsentation der entstandenen Lieder im Rahmen eines Abschlusskonzertes für alle teilnehmenden Schulen.

    Finanzierung

    Die Finanzierung kann ebenfalls über Anträge zu  Fördermittel, Sponsoren und Stiftungen erfolgen.

     

    0,0
    (0)

    Zur Bestätigung Deienes Votings schicken wir Dir einen Link an Deine E-Mail-Adresse: